Die Geschichte von 2018

2018: die Themen

In einer Fernsehserie oder im Film laufen meistens verschiedene Geschichtsverläufe oder Themen durcheinander. Der Zuschauer wird anhand der verschiedenen Charaktere und Ereignisse durch den Verlauf der Geschichte geführt. Und genauso ist es beim Programm der Kulturellen Hauptstadt. Wir haben eine Anzahl von größeren Themen, die miteinander die gesamte Geschichte von Leeuwarden-Fryslân Kulturelle Hauptstadt von Europa 2018 erzählen.



Iepen Mienskip
Iepen Mienskip ist das zentrale Thema unserer Geschichte. Zusammen an unseren Projekten arbeiten. In allen Städten und Dörfern von Fryslân. Dasselbe gilt für die Zusammenarbeit mit dem Rest der Niederlande und Europa. Iepen Mienskip also. Die Organisation der Kulturellen Hauptstadt möchte auf folgende Weise vorgehen: Jedem der mittmachen und dazulernen möchte, die Hand reichen. Offene Zusammenarbeit. Damit wir gemeinsam das Jahr 2018 in ein unvergessliches Ereignis verwandeln.

Lab Lwd
Leeuwarden als Labor der Innovation. Eine neue Art der Zusammenarbeit. Sich den Menschen in ihrer direkten Umgebung nähern und dort Veränderungen zustande bringen. Aber auch den Dialog über die Zukunft der Menschen in städtischen Gebieten angehen. Und vor Allem die vielen Initiativen die während den nächsten Jahren noch entstehen werden, umarmen und Diesen einen Platz im Gesamtbild einräumen. Unabhängig davon ob diese Initiativen in Leeuwarden oder anderswo in Europa entstanden sind. Am wichtigsten ist, dass wir die heutige Realität nicht einfach so akzeptieren, aber stattdessen nach neuen Formen des Zusammenlebens suchen. In einer Stadt die schon immer nach sich selbst auf der Suche war. Es wird Sie womöglich nicht überraschen, das Leeuwarden im Guinness Buch der Rekorde als die Stadt erwähnt wird, die am häufigsten ihren Namen gewechselt hat.

Stadt und en Land
In der Stadt ist alles Erdenkliche vorhanden. Mann steigt aufs Fahrrad und innerhalb von wenigen Minuten hat man alles was man braucht. Städte sind aber auch laut und chaotisch. Auf dem Land gibt es Räumlichkeit, Stille, Dunkelheit und außerdem jede Menge Natur. In unserem Programm Stadt und Land bringen wir diese zwei Welten zusammen. Was können Städte und ländliche Gebiete voneinander lernen? Denn was ist schöner als eine finstere Nacht in der man die Sterne am Himmel funkeln sieht? Wie würde es für Menschen aus der Stadt sein um wieder vollständige Finsternis zu erleben? Und andersrum, wie bringen wir den Überfluss an Kunst und Kultur aus den Städten auch mal in die Dörfer?

Gemeinschaft und Diversität
Gemeinschaften gibt es in unzähligen Erscheinungsformen. Ein Verein oder eine Musikkapelle kann eine Gemeinschaft sein. Aber auch Einwohner einer bestimmten Region oder Menschen die Rockmusik mögen, sind Teil einer Gruppe oder Gemeinschaft. Gemeinschaften bilden sich rundum Musik, Sport, Sprache oder Kultur, aber auch persönliche Vorlieben spielen beim Thema Gemeinschaft eine wichtige Rolle. Innerhalb dieses Themas versuchen wir durch unsere Projekte die verschiedenen Gemeinschaften auf interessante Weise zu vereinen. Und feiern wir gleichzeitig die Unterschiede zwischen Menschen, die uns zu einzigartigen Personen machen.

Natur und Kultur
Die Friesische Natur und Kultur sind unzertrennlich miteinander verbunden. Denken Sie dabei z.B. an die prominente Rolle des Wassers innerhalb unserer Provinz. Terpen (künstliche Hügel, die gebaut wurden um die Häuser vor dem Wasser zu schützen) erinnern uns an eine Zeit, worin die Friesen täglich gegen das Wasser kämpfen mussten. Das Wattenmeer steht auf der UNESCO Welterbe Liste. Friesland hat eine lange- und weltbekannte Wassersporttradition. Die Projekte die sich um dieses Thema drehen, handeln von unserer Beziehung zu unserer Umgebung. Wir verfolgen zum Beispiel den Zug der Uferschnepfe über den Europäischen Kontinent. Und wir suchen nach neuen Möglichkeiten um unsere Kultur und unsere Natur miteinander zu vereinen.

Royal Frisian
Unsere Geschichte hat uns viel gebracht worauf wir stolz sind. Die besonderen Ereignisse unserer Geschichte sowie deren Schlüsselfiguren, zeigen wir in einem Programm dass wir Royal Frisian getauft haben, den englischen Namen für das Friesische Pferd. Zu diesem Programm gehören große Namen aus der Vergangenheit sowie Escher, Mata Hari, Slauerhoff und Alma Tadema. Das Woudagemaal (Lemmer) und das Planetarium (Franeker), die Terpen, die Klosterkultur und die Oranier (Oranjes); sie alle gehören zu den Ikonen unserer Zivilisation. Aber auch der soziale Kampf der früher geführt wurde, wird in diesem Teil des Programms ausgiebig erläutert. Außerdem sind relevante Ereignisse unserer heutigen Zeit sowie unsere Musiktradition, Festivals und Freilufttheater, Teil des Royal Frisian Programms.